Archiv für den Monat: Dezember 2011

11. Dezember 2011

Sich neu-erfindend abschaffen

Bringt ein Künstler es nicht fertig, daß ein Kultur-Kritiker oder ein Kultur-Fan-Boy über ihn schreibt, er habe sich neu erfunden, dann muß gelten, daß er kein großer ist. Die Kunst des Sich-Neu-Erfindens, das eine gewerbliche Tätigkeit zu sein scheint, bleibt aber nicht auf Künstler und/oder Menschen beschränkt, auch Städte und Landschaften machen das:

New York hat sich neu erfunden

schrieb ein begeisterter Reiseberichter, als er von einer Erlebnis-Shopping-Tour für einen Artikel zurück kam. Es schien ihm so gewaltig, daß es in dieser Stadt noch Leben gab, richtig quirliges, geschäftiges Einkaufs- und Kulturleben, als hätte es keinen Nine-Eleven-Anschlag gegeben – das war die Voraussetzung für das Neu-Erfindungs-Erlebnis. Auch von der anderen Seite des Globus wird ähnliches geschildert:

Die Millionen-Stadt Shengzhen erfindet sich jeden Tag neu.

Weiterlesen