Archiv für den Monat: August 2009

18. August 2009

Wurmlochreise ins Bonsainetz

Als ich heute den Bildschirmschoner wechselte, von der „Matrix“, die unleserliche Zeichen vom oberen zum unteren Bildschirmrand rieseln ließ, zum „Wormhole“, einer Fahrt durch einen Tunnel, wurde ich hypnotisiert und aufgesaugt, bis ich wieder erwachte, als sich der Bildschirm gänzlich abschaltete und schwarz wurde. Was war in der Zwischenzeit geschehen? Wie lange war ich weg? und warum erwachte ich ausgerechnet, als es dunkel wurde?! Fragen, die niemand stellt; die deshalb ihre Existenzberechtigung im journalierenden, erst recht im journalistischen Netz haben und nun bei mir beantwortet werden.

Bildschirmschoner mußten seit ihrer Einführung vor etlichen 20 Jahren einen Bedeutungsverlust hinnehmen, den in nächster Zeit Lebensmittelkontrolleure teilen werden: sie sind nurmehr Zier. Der moderne Bildschirm muß nicht mehr geschont werden, er hat beinahe alles gesehen und hat es dank modernster Technik so weit gebracht, daß sich nichts mehr an seiner Oberfläche „einbrennt“ und für immer störend sichtbar bleibt. Lebensmittelkontrolleure könnten bei zunehmender „Analogisierung“ von Lebensmitteln bald als Schönheitsberater für Schinkenmarmorisierung tätig werden, die Schonung (der Lebensmittelhersteller) wird mit dem Schönen in Einklang gebracht. Lebensmittelkontrolleure werden sich bei gewandelter Umwelt und neuen Anforderungen auf die Suche nach anderen Aufgabenbereichen machen.

Weiterlesen