Archiv des Autors: zennn

16. Mai 2022

Vage Sätze zum Wohl der Menschheit

So schwarz wie die Sonne bei Neumond

Ernüchterung macht sich breit und bequem und ist satt und verfressen

Wir haben die Wahl – es war ein Fehler

Magisches Denken hilft bei Sprüngen um die Ecke und an die Mauer

Alle meine Küchenspinnen leben von ihren schönsten Erinnerungen

In Capri-Hose zum Rhabarber-Trifle

»Meta« – ein besseres Leben ohne Wirklichkeit

Der Lebenswandlerin wird gerne nachgesehen. Sie zieht Gerüchte hinter sich her, die lange verbleiben und holde Bilder erwecken von gründlichem Lebenslauf

Skepsis in hellseherischen Kreisen überwiegt

Der kämpfende Spiegel. Er kämpft mit Deinem Selbstbildnis

16. Mai 2022

Schlagzeilenkorso [1]

DIE ZEIT: Lesen Sie über: Regretting MotherhoodKink-Shaming beim Puppy Play – Begeisterung über Radical Honesty und Slut Walk unter Laizisten und Evangelikalen auf Halleluja!-Halleluja!-Save-Us-Jesus!-Erweckungsmission mit Namensticker und wedelnden Händen in Brasiliens Uhrwäldern (– und alles während der Urlaub lichterloh die Welt verbrennt).

Woke Culture (WC) unter Body Controller (BC) vom Amt vor False Eyeblinking Tenderness (kurz, das AFEKT im schönen Haus in Hamburg Südhafen): Sieben Beamte mussten entlassen werden wegen diverser Frisuren im Intim- und Kopfbereich (Dreadloks-Tonsuren = gewollte Glatzen fremden Religionen entnommen).

Lesen Sie, wie Sie beleidigte Leberwürste drastisch beleidigen, ohne dass Sie selbst beleidigt werden dürften.
Anleitung von veganem Juristen verfasst (während seines Gap Years auf den Kormoranen unter den Virgin-Islands).

Hypnotischer Hyperkünstler A.Bz im Originalitätsrausch erfindet Kaufrausch mit eigenen Werken völlig neu.
»A.Bz will Kunst demokratisieren, weshalb die Kunstwerke vor den Augen der Kunden entstehen und im direkten Anschluss gekauft werden müssen.«
A.Bz weiß, was Demokratie heißt – er hat sie neu definiert.

Demokratisierte Werke A.Bz’s mit Leuchtbleistift von seiner KI live gemalt auf meta-schwarze Papierfolie vor staunendem Publikum am Times Square, Philadelphia. (Publikum nicht abgebildet.)

Dagegen nichts Neues: Wir werden schon wieder betrogen: Teile der Regierung (Tempolimit Autobahn) und deutsches Fernsehkabarett gar nicht echt und mit drittem Gebiss (die Leutchen von der Anstalt).

Entlarvt: Die Wahrheit über die Wahrheit. – Was und wer sich dahinter geschickt verbirgt und mit Echtheit würgt, nun aufgedeckt durch verdeckte Vermittler. Eine lange, misanthropisch-misogyne, zweitausendjährige Geschichte der Misandrieten mit mächtigen Schenkeln aus den gemäßigten Breiten in Blassfémien, die den Longtime-Blues hat.

Die allgemeine Dunkelziffer in unserem Universum wird immer kleiner!
Sie wurde bislang nie durch π (→ pi) geteilt, was eine grundsätzliche Voraussetzung für Wahrheitsmathematik ist (und ein schon fast vorsätzlich begangener Grundsatzfehler), und wurde jeden Tag aufs Neue unter einer auf zu hohe Temperatur eingestellten Wärmepumpelampe abgelichtet und so immer weiter ausgebleicht, ausgedünnt und ausgedörrt.
Während ihrer Feldforschung am Thema entlang an tausend koinzidal auserwählten Passanten erlebten die Dunkelmänner siebenundsiebzig Tage lang eindringliche Kameradschaft im Untertagebau und stießen dabei auf die echte Wahrheit in finsteren Gegenden um gebrochene und verbrecherische Herzen herum und brachten ans Licht eine neue Tabellenkalkulation der Liebe unter Gleichgültigen.
Die Tabelle kann downgeloaded werden und steht zur freien Verfügung unter GNU. (Download-Link funktioniert nicht, wurde gehäckt; kann nicht vor 23 Uhr enthäckt werden … bitte so lange warten.)

Cui bono? Wem nützt die Frage nach dem Nutzen? Den Unzufriedenen. Sie erlangen falsche Gewissheit darüber, wer ihr leutseliges Jammern unter Gleichgesinnten und solchen, die es gerne hören, fördert und können dabei immer recht behalten und weiter laut oder mümmelnd jammern. Wem nützt sie? Ihnen selbst, die seit Jahr und Tag in ihren grünen, abgehatschten Gummistiefeln feststecken, im Hinterhof-Weihrauchgärtchen vor glühend-roten Moorrübenbeeten, und nie wirklich versuchen, sie herunterbekommen. Haut- und Nasenärzte warnen derweil vor weiteren Enthüllungen in ihrem unmittelbar persönlichen Umfeld und empfehlen daher weiter Masken.
Wer aber tatsächlich alles Böse aufgräbt und bekanntgibt, der ist kein Maulwurf und kein Whistle-Digger (irrtümlich falscher Folksglaube aus Neusprechland), sondern ein Totengräber auf dem alten Friedhof mit den vielen kurzen Namen. (Ich darf aber nicht verraten, wo der ist, sonst wär er bald überlaufen und ich würd dort keine meiner Ruhen nicht mehr finden.)

All das hab ich bestimmt vorgestern gelesen und Fakten entgegengecheckt gegen unzuverlässige Unwahrscheinlichkeiten …
Was Sie lesen müssen, aber nicht lesen wollen, finden Sie im unglaublichen Sneaker-Sale gegen Restless Legs: 70 % auf alle Girlie-Grill-Gneaker damit Sie nicht im heißen, bauchnabelfreien Grill-Sommer in Dschiesäs-Glabberl nackt vor getötetem Fleisch stehen und sich Ihrer Billigheimer-Schande bewusst werden (Stichelwort: allzu simpelsaftiges, nerviges, rein rhetorisches Sneaker-Blaming-Shaming, »… Ich kann’s nicht mehr hören …«).

Zuletzt: So ein aufgelesenes, laufendes Loafer-Lebensgefühl …
wie Trippeln auf Lava in der Teetasse … dazu ein Avocadogesicht mit Krokodolshaut und schönen Elefantenaugen – und die Welt ist so capriheile im Riva-Boatsmobil, wie sie nur zu wünschen ist:

Wie hat Ihnen dieser Artikel über alles Mögliche gefallen? … Seien Sie ehrlich. Fahren Sie aus Ihrer Haut und hauen Ihre verborgenen, positiefen-wirksamsten Gefühle über fremdartige Worte heraus.
bild von »likes«-daumen

16. Mai 2022

Raum-Zeit-Portal aus Mesopotamien?

5.000 Jahre alte Rechenmaschine (für ein Raum-Zeit-Portal!) aus Mesopotamien in riesiger Marshöhle aufgedeckt!

NASA-Aufnahmen zeigen die neueste bedenkenwürdige Aufdeckung des Mars-Rovers Curiosity über Intelligenzien auf dem Mars.

Gesteinsbild vom Mars - © Image: NASA/JPL-Caltech/MSSSImage from NASA's Curiosity

© Bild: NASA/JPL-Caltech/MSSSImage from NASA’s Curiosity

Oder sehen wir hier ein geheimes Rechenzentrum der ursprünglichen Marsbewohner, die nun bei uns, für uns unsichtbar, auf der Unterseite der flachen Erde wohnen, nachdem ihr Planet von Wesen aus dem Innern des Schwarzen Lochs unserer Milchstraße (sogenannte ›Sagittarius-A-Wesen‹, Klassifizierung nach Lukas A. Sakul, 2013) verwüstet worden ist (keine Laubbäume und kein grünes Gras auf dem Mars bislang gesichtet).

Genaues ist noch fast unbekannt.

Bei eingehender Betrachtung der Rover-Fotografie mit dem natürlichen radioaktiven Runenrotlicht des Mars konnte ich die Rechenmaschine mit der geheimnisvollen Silhouette eines Marsbewohners (noch fraglich) erkennen – hier für alle sichtbar gemacht in meinem Labor unter dem Sternenzelt von R.:

Mars-gif mit Erscheinung einer Rechenmaschine
13. Mai 2022

Tief drinnen

Irgendwann wird alles sichtbar.
Alles kommt ans Tageslicht und jeder wird erkannt (wurde mir in meiner Kindheit dringlich beigebracht).

Das Schwarze Loch hat keinen Schuh … ?

13. Mai 2022

Serviervorschlag

Pumpernickel wird bis zu 20 Stunden lang schonend gebacken. Das hat eine Wirkung.

Ich esse gerne Pumpernickel, ab und an, und fühle, dass ich dadurch zu einem manchmal sympathischeren Menschen werden könnte.

Das funktioniert nicht nur mit echt Westfälischen, sondern auch mit alten Bayern.

Paar, das Pumpernickel liebt

Pumpernickeln fördert traute Innig- und Häuslichkeit … und wer weiß? Vielleicht essen Sie dann auch einmal ein Tomatensandwich!

13. Mai 2022

Da stimmt etwas nicht! … [Feinstoffliches 1]

Kaffeetasse mit Unterschrift: Depression

Das habe ich in einem Chat geschrieben!
Ich begreif es nicht. Was hat da in mir getippt? Welche Stimme will mir etwas sagen?
Soll ich über Kaffee & Depressionen nachdenken? Trinke ich zu viel Kaffee, oder zu wenig? Habe ich eine verdeckte Depression, die sich mit der Farbe Braun verbindet?

Ein weiterer Hinweis auf undurchsichtige Zusammenhänge um uns herum?
Ich bin auf dem Weg zu tieferen Erkenntnissen einen Schluck vorangekommen.

Und als ich die Tasse geleert hatte, fand ich das auf meinem Tisch:

Drei wahrscheinlich nicht zufällig angeordnete Gegenstände, nicht ohne jede Bedeutung. Das Auffällige ist: sie fielen mir als eine Einheit auf.
Bei näherem Hinblicken identifizierte ich einen eigenartigen Rückstand, der sich nicht identifizieren ließ, mich aber auf eine Spur bringt: DNA-Rückstände von Feinstofflichen sollten untersucht werden.

Ich habe Fragen an mein geistiges Umfeld.

Sieben weitere Fragen habe ich gestern aufgelesen, die mich auch heute noch beschäftigen – haben Sie noch etwas Zeit? Fragen Sie sich:

Warum die Wut wichtig ist

Warum manche Paare Freunde bleiben, andere Feinde werden


Warum das Gehirn an seine Grenzen stößt

Warum Deutschland so energisch diskutiert

Warum es so schwer ist, ein guter Mensch zu sein

Warum wir zur Ausgrenzung von anderen neigen

Warum sieben Stunden Schlaf völlig ausreichen


Warum?

Weil die Zeit Witze braucht?
Machen Sie keinen Bogen mehr um dringende Fragen:
Fragen Sie sich und machen Sie sich Gedanken zu Gedanken.

6. Mai 2022

Optinändaut

Sie hinken, aber gehen trotzdem ihren Weg. Diskriminierung Hinkender sollte angedacht werden.
Sprache ist kein Verräter.

••

Wir brauchen perfekte Plätze zum Wandern.
Erst fliegen, dann wandern, dann wieder fliegen
und auf dem Kopf bruchlanden.

••

Das Wahre sollte nie vom Flaschen unterschieden werden.